[ 23 Einträge auf 2 Seiten ]  [ erste Seite | nächste Seite ] [ Öffne die Druckansicht des Gästebuches ]
[ eintragen ]   [ Nachrichtenübersicht | Seiten: 1 2  ]   [ 'Silly' Stats ]   [ Hilfe ]

 

  Klaus (Wie kann ich den Film sehen?) Eintrag 243 am: 12.08.2017 um 16:09
Ich würde den Film gerne sehen, habe aber keinen DVD-Player etc. und im Kino läuft er ja auch nicht mehr.

Wie und wo kann ich den Film sehen?
[ keine keine ]
versteckt   |   kein Land angegeben
keine Kommentare vorhanden | Kommentar hierzu verfassen


  Smoke Cigarettes aus Smoke Cigarettes (Smoke Cigarettes) Eintrag 242 am: 11.04.2016 um 17:28
It my first pay a visit to this web site Work hard - play hard :: neuen Gästebucheintrag verfassen , and I am truly astonished to see such a pleasant quality YouTube video posted at this point.
[ keine keine ]
      |  
versteckt http://www.gaestebuchking.de/cgi-bin/host/firebook.cgi?account=36432;action=redirectexit;url=http%3a%2f%2fpepitoplace%2ecom%2fmarlboro%2f
keine Kommentare vorhanden | Kommentar hierzu verfassen


  Cigarrettes aus Cigarrettes (Cigarrettes) Eintrag 239 am: 10.04.2016 um 11:14
I got so bored at the moment afternoon, but while I watched this Work hard - play hard :: neuen Gästebucheintrag verfassen comic clip at this webpage I turn out to be fresh and glad as well.
[ keine keine ]
      |  
versteckt http://www.gaestebuchking.de/cgi-bin/host/firebook.cgi?account=36432;action=redirectexit;url=http%3a%2f%2fdesignerindex%2enet%2fmarlboro%2f
keine Kommentare vorhanden | Kommentar hierzu verfassen


  Newport Cigarette aus Newport Cigarette (Newport Cigarette) Eintrag 228 am: 06.04.2016 um 06:34
I am John, how are you everybody? This article Work hard - play hard :: neuen Gästebucheintrag verfassen posted at this website is in fact fastidious.
[ keine keine ]
      |  
versteckt http://www.gaestebuchking.de/cgi-bin/host/firebook.cgi?account=36432;action=redirectexit;url=http%3a%2f%2fcigarettesno1%2ecom%2f
keine Kommentare vorhanden | Kommentar hierzu verfassen


  Johannes (WAS DEM FILM FEHLT...) Eintrag 95 am: 19.07.2014 um 02:06
...ist eindeutig der im Titel für mich so ganz anders klingende Gegenpart zu dem dargestellten "work hard".

Wo ist in disem Film das "play hard" zu sehen?
Mir fehlen Menschen, die mal einen saufen, ausflippen, unkontrolliert sind - gerade in ihrer Freizeit. Leute, die hart arbeiten, aber eben auch hard feiern können.

Über eine Antwort zu den Gründen würde ich mich freuen. Es war nämlich ansonsten ein sehr guter Film in meinen Augen, wenn auch etwas propagandistisch.

Danke fürs Forum
[ keine keine ]
versteckt   |   kein Land angegeben
keine Kommentare vorhanden | Kommentar hierzu verfassen


  bubu Eintrag 89 am: 22.05.2014 um 10:25
Teil 1
Bei der Betrachtung ging mir ein Gespräch mit einem Bekannten durch den Kopf.

Es wurde festgestellt, dass Schweine sehr kluge Tiere sind und durchaus spüren wenn die
Schlachtung bevor steht. Dies schüttet Stresshormone aus und macht das Fleisch für den
Verbraucher nicht attraktiv. Der erhoffte Gewinn kann nicht erziehlt werden.

Die Aufgabenstellung des Architekten war einen modernen Schlachthof zu erstlellen
worin die Tiere den nahenden Tod nicht spüren
[ keine keine ]
versteckt
keine Kommentare vorhanden | Kommentar hierzu verfassen


  bubu Eintrag 88 am: 22.05.2014 um 10:20
Der Schlachthof wurde gebaut (im Osten von Deutschland)
Die Tiere laufen durch ein nicht sehr übersichtliches Labyrinth.
Es wird mit der Beleuchtung gepielt und es läuft auch eine angenehme
Musik. Der Anschein wird erweckt, es ist alle gut. und es gibt gleich Futter.
Die Menschen verhalten sich ruhig und freundlich
Am Ende de Labyrinth erscheinen 2 Klötze am Hals des Tiers, der Stromschlag erfolgt
und das Tier kippt weg, bevor der Kollege erscheint.

Der Gewinn wurde erhöht
[ keine keine ]
versteckt
keine Kommentare vorhanden | Kommentar hierzu verfassen


  bubu Eintrag 87 am: 22.05.2014 um 10:17
Teile 2 über Schweine:

Der erhoffte Gewinn kann nicht erziehlt werden.

Die Aufgabenstellung des Architekten war es, einen modernen Schlachthof zu erstellen,
worin die Tiere den nahenden Tod nicht spüren.

[ keine keine ]
versteckt
keine Kommentare vorhanden | Kommentar hierzu verfassen


  Booth (Kapitalismuskritik als Teil des Kapitalismus) Eintrag 84 am: 27.04.2014 um 16:05
Der Film ist wirklich wunderbar gemacht und zeigt sehr schön den unmöglichen Spagat, den gerade Dienstleistungsunternehmen versuchen, um den unmenschlichen Kapitalismus durch Pseudo-Psychologie in ein menschliches Kleid zu zwängen, wo die Einzelpersonen entweder verzerrte Typen sein müssen, oder schlicht psychisch krank (werden).
Was mich entsetzt ist die Vermutung, daß dieser system- und damit kapitalismus-kritische Film von den Machern offenbar auf Kohle komm raus vermarktet wird. Bezeichnend
[ gut gut ]
versteckt   |   kein Land angegeben
keine Kommentare vorhanden | Kommentar hierzu verfassen


  Desmoquattro Eintrag 69 am: 29.12.2013 um 17:00
Sehr gut und erschreckend zugleich. Nur für mich wirft dieser Film noch mehr Fragen auf.
Ich verstehe die "moderne Arbeitswelt" nicht mehr, jetzt noch weniger. Gewisse Szenen kenne ich. Keine von den gezeigten Personen wirkt auf mich authentisch. Warum ist ein Unternehmen im "Change"? Bei uns dauert "der große Change" schon Jahre. Dabei gibt es für Menschen nichts schlimmeres wenn es keine Beständigkeit mehr gibt. Ich kann diese Selbstbeweihräucherung nicht mehr hören und sehen.
[ keine keine ]
versteckt
keine Kommentare vorhanden | Kommentar hierzu verfassen


  Interessent Eintrag 56 am: 07.03.2013 um 22:52
Zunächst möchte ich Carmen Losmann zu diesem ihrem Film gratulieren.

Ich bin seit Mitte der 90er Jahre als studierter Organisationspsychologe beratend in Unternehmen dieser Art tätig und bin seit längerem und zunehmend von den sehr treffend gezeigten Verhaltensweisen in diesen OE-/PE-Prozessen angewidert.

Die gefilmten HR-Manager und dies beobachte ich ebenfalls, überfordern durchweg die Mitarbeiter, produzieren Ängste verschiedenster Art und unterminieren so ihre vorgebliche Wirkung.
[ keine keine ]
versteckt
keine Kommentare vorhanden | Kommentar hierzu verfassen


  mark Eintrag 55 am: 07.03.2013 um 19:32
Ich arbeite seit 12 jahren bei DHL u. konnte den ARTE Doku Film:Work Hard/Play Hard gar nicht fassen gestern abend! Es tut mir leid aber die miserable Personalführungs Politik welt/und oder Deutschland weit fördert mehr die "Innerliche Kündigung" als nochmehr aus den Mitarbeitern raus_zu_pressen! Jeder gute Maschinen Betrieb wartet regelmässig seine Maschinen um Ausfälle zu verhindern. Leider ist das bei der Ressource Mensch anders. Ich freue mich auf den weiteren Krankheits-Anstieg der AN.
[ keine keine ]
versteckt

[  
Zeige    Beiträge per Seite,    zuerst 
  ]     [ Admincenter ]   [  Gästekarte  ]
Durchschnittsbewertung: gutgutgutgutgut gut
Suche nach: 



Homepage  |  kostenloses Gästebuch © 2004-2017 www.Gaestebuchking.de