[ 52 Einträge auf 5 Seiten ]  [ vorherige Seite | nächste Seite ] [ Öffne die Druckansicht des Gästebuches ]
[ eintragen ]   [ Nachrichtenübersicht | Seiten: 1 2 3 4 5  ]   [ 'Silly' Stats ]   [ Hilfe ]

 

  Caterina aus Breitengüßbach (VIELEN DANK FÜR DIE WERTVOLLEN TIPPS) Eintrag 246 am: 13.08.2015 um 14:19
Hallo Liebe Heike und Hallo Katzen Freunde,

Ich wollte mich unbedingt bei dir, Heike, für deine wertvollen Tipps bedanken.

Unser kleiner Fredo hatte vor kurzen auch ziemlich mit den Struvitkristallen zu kämpfen. Mittlerweile sind seine Werte wieder Prima und ihm geht es soweit sehr gut. Dennoch hatte ich mich im Internet auf die Suche nach Lösungen gemacht, weil ich mit dem Spezial-Trockenfutter gegen Struvit nicht zufrieden war. Für mich war das von Anfang an ziemlich wiedersprüchlich und auch sehr unlogisch Trockenfutter zu füttern. Ich merke auch wie unser kleiner, das Trockenfutter immer mehr verweigert. Die Idee mit Nassfutter + Barfen möchte ich nun ausprobieren. LG an alle
[ keine keine ]
versteckt Bearbeitungsmöglichkeit Beitrag löschen   |   kein Land angegeben


  Mone (Blasenentzündungbei Kater Bobby) Eintrag 245 am: 07.07.2015 um 10:21
Wir haben drei Katzen und das Allgemeinwohl dieser liegt mir sehr am Herzen!
Kater Bobby quält sich mit einer Blasenentzündung herum die mit einer Blasenspülung behoben werden soll. Um ihm weitere Arzt Termine zu ersparen bin ich äußerst bestrebt nach Wegen ,Medikamenten und anderen Allternativen zu suchen um Bobbys Gesundheit wieder herzustellen und zu erhalten. Somit habe ich gleich Guardacid Tab. bestellt, Nassfutter besorgt und das Trockenfutter erstmal verband. Ich bin dankbar auf diese Seite gestoßen zu sein, die Berichte und Geschichte von Rusty hat mich berührt und mich um eine Erfahrung reicher gemacht. Vielen Dank!!!!!!
[ sehr gut sehr gut ]
versteckt Bearbeitungsmöglichkeit Beitrag löschen   |   kein Land angegeben


  Eva aus Österreich (Katez mit Struvitsteinen + OP. Kater mit Oxalatsteinen + Op.) Eintrag 244 am: 29.05.2015 um 16:49
Hallo, ich bin froh heute auf diese Seite gestoßen zu sein.

Meine beiden Fellnasen wurden im Jänner d.h.J. op. bekommen zur Zeit beide 1 x tägl. die Tabl. von Astorin FLUTD 60 die lt.TA beiden Steinarten entgegenwirkt. Ob das auch wirklich so ist?  
Beide haben auf Empfehlung der TK d.Trockenf. + Nassf. Urinary s/o erhalten.
Werde auf alle Fälle versuchen, das Trock.futter wegzulassen und diese empfohlene Vet.Conzept Futter zu versuchen.
Gibt es hier von Heike vielleicht einen Rat ( Erfahrungen ) bez. der Astorin Tabl.?

Jedenfalls danke für die umfangreiche Info hier, die ich SO noch nirgends erhalten habe!!
LG Eva mit Petzi und Mika
« editiert am 29.05.2015 um 17:44 von Administrator »


[ Kommentar ]   Hallo Eva! Ja, die Astorin-Tabletten kennen wir. Dazu habe ich doch aber im Bericht auch etwas geschrieben: http://cuxkatzen.de/html/harnverlegung.html
Genau neben dem Bild mit den Astorin-Tabletten bitte lesen. LG Heike
[ sehr gut sehr gut ]
versteckt Bearbeitungsmöglichkeit Beitrag löschen   |   kein Land angegeben


  Annette aus Solingen (Hoffnung) Eintrag 243 am: 16.05.2015 um 19:26
hallo, ich möchte mich auf diesem wege bedanken. mein kater konnte plötzlich kein pipi mehr machen, er lief rum und versuchte überall, es war natürlich feiertag und mir blieb nur der weg in die Tierklinik. dort stellte man dann eine Blasenentzündung fest und diese  struvitsteine/griess. nun hab ich antibiothika und dieses spezialfutter, wo meine  Diva  aber nicht drangeht. euer Artikel hat mir soviel mut gemacht und Hoffnung gegeben, das mein Baby wieder gesund wird. dafür möchte ich euch danken. ich informiere mich gerade über das barfen und bin entschlossen meinen Mietzen täglich frisches fleisch zu geben, und ansonsten dieses hochwertige vet concept. nochmals danke. Annette Ostojic
« editiert am 18.05.2015 um 13:58 von Administrator »


[ Kommentar ]   Bitte nicht täglich frisches Fleisch füttern!!!    Dafür müssen spezielle Kenntnisse in der Thematik "barfen" vorliegen. Es fehlen dann wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente. Bitte nur maximal 2 - 3 MAHLZEITEN pro Woche durch eine Fleischmahlzeit ersetzen! Das ist sehr wichtig!
[ sehr gut sehr gut ]
versteckt Bearbeitungsmöglichkeit Beitrag löschen   |   Germany Gästekarte


  Heidenreich aus castrop-rauxel (Struvitkristalle) Eintrag 242 am: 09.05.2015 um 08:52
wir haben eine kleine 3kg leichten Perserkater, der 2 Jahre alt ist. Vor 2 Wochen sind Struvitkristalle festgestellt worden. Der Tierarzt gab uns erstmal ein Spezilafutter von Hills. Das mochte er schon nach 3 Tagen nicht mehr. Dann die Urocid Paste...er rennt schon wenn er nur die Packung sieht. Ich habe jetzt die Tabletten bestellt und hoffe das unserem Schatz damit schnell geholfen ist. Ich kann die Tierärzte nicht verstehen, man quält ja seine Tiere nach Anweisung und der Erfolg ist mit Futter oder Paste nur gering. Gut das wir auf diese Seite gestoßen sind.  
[ keine keine ]
versteckt Bearbeitungsmöglichkeit Beitrag löschen   |   Germany


  Louis (Struvitsteine) Eintrag 241 am: 24.04.2015 um 23:03
Diese Seite entdeckte ich im Jahre 2008. Zu dem Zeitpunkt war Louis 8 Jahre alt. Die vergangenen Jahre waren für ihn eine Tyrannei. 2 mal jährlich hatte er einen Harnröhrenverschluss.
Seit 2008 befolge ich Ihre Ratschläge. Es ist unglaublich! Louis ist heute 15, erfreut sich bester Gesundheit und hat seit 2008 keinen einzigen Struvitstein mehr quer sitzen gehabt!!!
Vielen, vielen Dank für diese Website!!!
[ keine keine ]
versteckt Bearbeitungsmöglichkeit Beitrag löschen   |   kein Land angegeben


  Gaby aus Hamburg (Struvit ) Eintrag 240 am: 24.04.2015 um 19:09
Hallo,
nach fast 4 Jahren geht es meinem Kater Henry sehr gut.
Dafür möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei der Betreiberin der Website bedanken!
Ich habe den Kater komplett auf Nassfutter umgestellt und einmal pro Tag bekommt er rohes Fleisch. Das Tier ist gesund und munter und hat keinen Tierarzt mehr gesehen.
Geholfen hat die Futterumstellung und die Gabe von Guardacid Tabletten (ca. 6 Monate). Im September wird der Kater nun 10 Jahre alt.
Ich wünsche allen, deren Katzen/Kater diese Probleme haben, dass die Tiere ebenso gut genesen wie mein Kater.

Grüße aus Hamburg
[ sehr gut sehr gut ]
versteckt Bearbeitungsmöglichkeit Beitrag löschen   |   kein Land angegeben


  Schlag aus Ostfildern (Struvit und Tierärzte) Eintrag 239 am: 19.03.2015 um 11:56
Kater BIG ist nach 5 Klinikaufenthalten und nun 11 Jahren gottseidank mit den Tabletten (sind im Großpack wesentlich billiger) toi,toi,toi bis dato bescherdefrei. Bekommt aber kein Trockenfutter mehr - das muss sein. Kostenmäßig sitz ein Kleinwagen neben mir auf dem Sessel, aber das habe ich für ihn gerne investiert und beim letzten Klinikaufenthalt eine Penisamputation verweigert. Ich hoffe sehr, dass er noch viele Jahre ein normales Leben haben kann mit seinem Bruder LITTLE.

« editiert am 19.03.2015 um 12:07 von Administrator »


[ Kommentar ]  
cuxkatzen.de: Super, dass Sie die unnötige Penisamputation verweigert haben und lieber das Trockenfutter weglassen und mit Guardacid ansäuern. Alles Gute für die Zukunft!!
[ keine keine ]
versteckt Bearbeitungsmöglichkeit Beitrag löschen   |   Germany


  Heidemarie aus 26340 Zetel (GUARDACID) Eintrag 238 am: 10.12.2014 um 21:43
Danke für den Tipp mit Guardacid. Meinem Kater geht es schon viel besser

Die vorgeschlagenen Naßfutter kaufe ich bereits im Wechsel bei Zooplus. Werde aber auch Ihren Vorschlag mit dem Spezialfutter prüfen. .
[ sehr gut sehr gut ]
versteckt Bearbeitungsmöglichkeit Beitrag löschen   |   kein Land angegeben Gästekarte


  Anja (Harngries....es geht weiter) Eintrag 237 am: 19.11.2014 um 10:53
Es war ein harter und langer Weg und noch weiß ich nicht wie es WIRKLICH weiter geht, aber wir schauen von Tag zu Tag und wenn ich die Eindrücke der letzten drei Wochen verarbeitet habe, werde ich den weiteren Verlauf noch einstellen. Für heute möchte ich mich schon mal dafür entschuldigen, dass der Artikel so lang geworden ist. Aber es kommt mir vor wie ein riesen großer Alptraum. Danke für eure Geduld beim Lesen und ich hoffe, dass ihr mehr Erfolg und Glück bei der Gries Bekämpfung habt wie ich.
[ sehr gut sehr gut ]
versteckt Bearbeitungsmöglichkeit Beitrag löschen   |   kein Land angegeben


  Anja (Harngries....es geht weiter) Eintrag 236 am: 19.11.2014 um 10:50
Die Tage des Bangens gingen weiter, das Risiko dieser OP war der Urineintritt in die Bauchhöhle und so kämpfte sich unser kleiner durch die schlimmsten Tage, die er bei all dem Leid schon erlitten hatte. Selbst unser TA war geschockt und voller Zweifel, ob diese OP wirklich sein musste.  Die Tierklinik bestätigte jedoch bereits gute Erfolge mit diesem Eingriff erzielt zu haben und das es sonst nur die Möglichkeit des Einschläferns gegeben hätte. Nach einer einwöchigen Intensivbetreuung durch den Tierarzt (mit täglichem Kontakt zu uns) hat es Pauli geschafft. Er ist wieder zu Hause… und er kann wieder OHNE Schmerzen aufs Katzenklo gehen.
[ sehr gut sehr gut ]
versteckt Bearbeitungsmöglichkeit Beitrag löschen   |   kein Land angegeben


  Anja (Harngries....es geht weiter) Eintrag 235 am: 19.11.2014 um 10:48
Die Nachricht war erschütternd, bei der Penisamputation stellte man fest, dass die Harnröhre schon so verengt war (Pauli muss über lange Zeit Probleme gehabt haben, die man weder gemerkt noch festgestellt hat) dass ein Umformen zu weiblichen Geschlechtsteilen nicht möglich war. Man entschied sich (OHNE Absprache mit unserem TA oder mit uns) den Harnleiter umzulegen und einen vergrößerten Ausgang (zum Abgang des Harngrießes bzw. damit sich der Ausgang nicht mehr zusetzen kann) im unteren Drittel des Bauches zu machen. Was für ein Schock….ich war gelähmt vor Traurigkeit, Verzweiflung, Angst und auch Wut.
[ sehr gut sehr gut ]
versteckt Bearbeitungsmöglichkeit Beitrag löschen   |   kein Land angegeben

[  
Zeige    Beiträge per Seite,    zuerst 
  ]     [ Admincenter ]   [  Gästekarte  ]   [  Archiveinträge  ]
Durchschnittsbewertung: sehr gutsehr gutsehr gutsehr gutsehr gut sehr gut
Suche nach: 



Homepage  |  kostenloses Gästebuch © 2004-2017 www.Gaestebuchking.de